Ein uralter Mann wird aus dem Schlaf gerissen und findet sich in einem Pferdeschlitten wieder, zusammen mit seiner Urenkelin und deren Tochter, die er beide nur von Fotos kennt. Er soll am Weihnachtessen der Familie teilnehmen, an dem er jahrelang willentlich nicht teilgenommen hat. Eine träumerische Fahrt durch sein Leben beginnt…

Meine Romantrilogie «Alles wird gut», entstand während zehn Jahren ebenfalls durch das Beobachten, das Nachdenken, das Zuhören, das Schweigen und das Sprechen und er führt dich durch Welten- durch deine eigenen und durch fremde Welten, durch eine Welt so wie sie ist, so wie sie war und so wie sie sein sollte. Meine Weihnachtsgeschichten haben ihren Ursprung im Jahr 1996. Damals, fern von der Heimat, schrieb ich die allererste Weihnachtsgeschichte von Hand für meine Frau. Danach folgte nächstes Weihnachten eine zweite, dann wieder eine und schon war es zur Tradition geworden. Sie erzählen vom Leben, aus den Leben von Menschen mit ihren Freuden und Ängsten, ihren Hoffnungen und Sorgen und ich bin mir sicher, du wirst dich wiedererkennen und du wirst über dich lachen oder manchmal auch über dich und die Welt weinen. Ein Sprachforscher versucht seit Jahren, mit Delphinen zu kommunizieren, doch es will ihm jahrelang nicht gelingen. Dann in einer stürmischen Weihnachtsnacht, fährt er einmal mehr allein raus auf’s Meer auf der Suche nach Delphinen…. Ein Mann findet während eines Besuches der Eltern auf dem Dachboden seiner Grossmutter Briefe aus seiner Kindheit in Barcelona. Er liest einen der Briefe und kehrt zurück in seine Kindheit in einer fremden, unbekannten Stadt, in welcher er, zusammen mit seinen zwei Geschwistern, von Heimweh und Sprachlosigkeit geplagt, irgendwie hat überleben müssen. Ein Familienvater ist auf Weihnachtseinkaufstour kurz vor dem Weihnachtsabend. Dabei bleibt er allein in einem Kaufhauslift stecken. Er macht sich Sorgen, denn er möchte mit seiner Familie das Weihnachtsfest verbringen. Er betrachtet sich im Liftspiegel und macht dabei eine ungeheuerliche Entdeckung… Ein Kleinganove fährt nach einem gelungenen Bankraub durch ein Schneegestöber Richtung Süden, wo er ein neues Leben beginnen will. Doch auf einer Passhöhe wird er spätnachts von einer hochschwangeren Frau angehalten und begleitet sie in ihr Haus abseits der Strasse. Dort angekommen, setzen die Wehen ein… Eine junge Wäscherin hetzt am Weihnachtsmorgen zusammen mit ihrem Kleinkind zu Fuss und per Bahn frühmorgens zur Arbeit. Sie ist spät dran, zu spät und sie darf auf keinen Fall zu spät kommen, da sie sonst ihre Stelle in der Wäscherei verliert. Es schneit und es ist eisig kalt und die Welt hat sich gegen sie verschworen… Ein CEO einer Grossbank geht mit seiner Sekretärin die Speisekarte des Silvesteressens für das Kader durch. Dabei schaut er runter auf den Bahnhofplatz, wo allerlei merkwürdige Dinge geschehen. Doch dann bemerkt er auch in seinem Büro unerklärliche Vorgänge, welche aber nur er selbst wahrnimmt und er selbst beginnt seinerseits abstruse Gedanken zu spinnen… Eine Gruppe von Randständigen, angeführt vom Doktor, übernachtet nach dem Weihnachtsessen bei der Heilsarmee in einem leerstehenden Bahnwaggon. Doch sie finden keinen Schlaf, denn sie bekommen unerwarteten, unerwünschten Besuch…